obenrechts

partnersuche kostenlos testen gutschein


free chat client.com

kostenlos kennenlernen englisch Mangas für Deutschland: Garasu no kamen

free chatting.com


free chat random.com

Japanischer Name:

Garasu no kamen

Internationaler Name:The Glass Mask / Mask of Glass
Bisherige Stimmen:3
Aktueller Platz:434
Art:Manga
Künstler:Suzue Miuchi
Erscheinungsjahr:1976
Beschreibung:
Wer sich den absoluten Shojo Overkill geben will, dem kann mit "Garasu no kamen" vielleicht geholfen werden. Denn diese Mangareihe läuft mittlerweile fast 30 Jahre und umfasst satte 42 Bände! ( Im der Bunkoauflage ist man bei 23 Bänden) Die Serie ist einer der ganz großen Klassiker - in einer Umfrage der japanischen Zeitschrift "Comic Link", die eine Top 50 der beliebtsten Mangas ermittelte, wurde GnK zum zweitbeliebtesten Shojo gekürt, noch vor Versailles no bara aka Lady Oscar! ( Lediglich "Banana Fish" war noch gefragter ). Die
Story wurde teilweise als Anime ( bisher 2 TV Serien und eine OVA ) und das TV
Dorama verfilmt, auch ein Theaterstück dazu existiert. Die Mangaka selbst
durfte sich neben der Popularität ihres Werks über mehrere renommierte
Auszeichnungen freuen.
Und um was geht es nun?
Chigusa Tsukikage war einst eine der gefeiertsten Theaterschauspielerinnen
Japans - doch nun ist der Star in die Jahre gekommen, außerdem hat ein böser
Unfall einen Teil ihres Gesichts entstellt. Dennoch bleibt die Frau ein
aktiver, eigenwilliger Mensch - der auch Schüler nimmt.
(Nicht zuletzt in der Hoffnung, dass sich unter diesen eine würdige Nachfolgerin für sie finden lässt, der es dann auch vergönnt sein soll, die
Hauptrolle als Göttin in dem eigens für Tsukikage geschriebenen Stück " die blutrote Göttin" zu spielen. Bis es soweit sein soll, hält die Diva das Skript aber eisern unter Verschluß... )
Unter den Schülern befinden sich zwei Mädchen von besonderen Talent - unsere Heldin Maya Kitajima und ihre Rivalin Ayumi Himekawa. Maya kommt aus armen Haus, ist auf den ersten Blick unscheinbar und etwas tollpatschig - aber Temperament, das hat sie, und schauspielern, das kann sie! Doch auch Ayumi liegt die Bühne im Blut, sind doch bereits ihre Eltern berühmte Schauspieler. Die Rivalität, die sich zwischen den beiden entwickelt, ist zwar nicht umbedingt gut für´s Herz, aber auch ein gewaltiger Ansporn, sich zur perfekten Schauspielerin zu entwickeln ( Go Girls go!).
Ab jetzt erlebt der Leser an der Seite der Helden Freud, Leid, Romantik, Drama, Humor und vor allem sehr sehr viel Theater. Das Miterleben der Erlebnisse vor, auf und hinter der Bühne, die Proben, die Aufführungen, die Erfolge und Rückschläge...das sind ganz große Reize von GnK. Wer von uns hat nicht zumindest eine kleine Schwäche für die Welt der Schauspielerei? Und sei es nur der schicken Kostüme wegen? Aufführungen können, ähnlich wie bei Tsubasa Fußballspiele, mehrere Mnagabände hindurch "dauern", was aber kein Grund zu Langweile sein muss - im Gegenteil! Außerdem ist mehr als eines der Stücke nicht fiktiv, so geben die jungen Schauspieler u.a. "Little Women" von Louis May Alcott und "Ein Sommernachtstraum" von Shakespeare zum besten - reizvoll für Kenner der Stücke, aber auch für Un-Kenner ein Anreiz, mal die Orginale zu lesen ( und zu vergleichen ).
Auch das Leben der Figuren, wenn sie mal nicht im Rampenlich stehen, bietet ordentlich Erzählstoff - typisch Shojo eben. NATÜRLICH hat Maya einen "mysteriösen" Verehrer ( der Leser weiß, wer´s is´...), der ihr heimlich hilft und ihr oft Blumen zukommen lässt. Und dann ist da noch ein gewisser Masumi Hayami, mit dem sie anfängt, "Ranma und Akane" zu spielen...nicht zu vergessen existieren auch etliche Nebenfiguren, ( z. B. lernt man auch die anderen jungen Mitglieder von Tsukikages Bühnentruppe kennen...)was will man bei bisher 42 Bänden anderes erwarten.

Miuchis Zeichnungen sind in den ersten Bänden noch sehr sehr stark vom Shojo Stil der 70er Jahre beeinflusst - wer die Mangas zu Lady Oscar, There were eleven, Candy Candy oder anderen Klassikern kennt, weiß, was das heißt.Dennoch,
auch wer eigentlich allergisch auf so einen Strich reagiert, sollte GnK zumindest mal eine Chance geben, denn wie schreibt Nocturne in Mangaszene 10, Seite 35, so schön? "...Miuchi ist es mit wenigen, klaren Linien gelungen, Dinge zum Ausdruck zu bringen, die man sonst nur noch selten findet ( manch anderer Zeichner würde für das, was sie auf einer Seite zusammenfasst, mindestens vier brauchen)" Macht das nicht neugierig?
Und wer immernoch zögert, dem sei gesagt, Miuchis Stil entwickelt sich im Laufe der Bände, wie das bei den meisten Mangakas so ist, natürlich auch weiter.

Bei wem die Zusammenfassung nun Interesse geweckt hat, dem seine die folgenden Links wärmstens empfohlen...und wenn ihr Mayas Abenteuer gerne auf Detusch lesen würdet, setzt ein Zeichen, indem ihr ihnen hier eine Stimme gebt! :-)
Links oder Bilder:
free group chat rooms online
free support group chat rooms
create free group chat room
Die Serie läuft noch in Japan.

Die Bilder, die auf dieser Seite angezeigt werden, liegen nicht auf meinem Server, sondern meistens auf den Seiten, auf die die Links zeigen. Ich möchte mich im Voraus dafür entschuldigen, falls es deswegen zu Problemen kommt.
Bitte schickt mir in diesem Fall eine Mail an free private group chat room.
Danke


partnersuche kostenlos testen behalten