obenrechts

free online dating in los angeles


free asian dating in los angeles

catholic singles groups in los angeles Mangas für Deutschland: sex pistols

online gay dating in chennai


online dating chat in chennai

Japanischer Name:

sex pistols

Internationaler Name:Love Pistols
Bisherige Stimmen:41
Aktueller Platz:133
Art:Manga
Künstler:Tarako Kotobuki
Verlag:Seiji Biblos
Erscheinungsjahr:2004
Beschreibung:
GENRE: Yaoi / Fantasy / Comedy
Bände: 5

STORY:

Für den 16-jährigen Norio Tsuburaya gerät nach einem Motorradunfall die Welt völlig aus den Fugen.
Nicht nur, daß plötzlich alle in seiner Umgebung ( Frauen und Männer jeden Alters ) seine Nähe suchen, ihm Liebesgeständnisse machen oder gar zudringlich werden ... nein, das Verrückte daran ist, daß Norio sie in diesen "erregten" Augenblicken als Tiere sieht ... und zwar fast ausschliesslich als Affen. Sogar DAS heisseste Mädchen in seiner Schule - hinter der alle Jungs her sind - sieht führ ihn nunmehr wie ein bunter Pavian aus, als sie sich ihm in Reizwäsche an den Hals wirft. *grins* Auch Norios Senpai, der schüchterne Kumakashi aus dem Gartenclub, drückt ihm verschämt einen Stappel Disketten ( auf denen ein ultralanger Liebesbrief gespeichert ist 0_0 ) in die Hand ... und sieht dabei aus wie ein Braunbär.
Kein Wunder, daß der arme Norio mit dieser neuen Situation vollkommen überfordert ist.
Doch den Vogel schiesst eindeutig ein weiterer Senpai namens Kunimasa Madarame ab! Als Norio - immer noch mit Krücken - auf Kunimasa stolpert, zieht dieser ihn an sich und beginnt intensiv an ihm zu schnüffeln. Dann schleppt er Norio in die Toilette, zieht seine eigene Hose runter und beginnt an sich selber rumzufummeln. Bevor der geschockte und überrumpelte Norio weiß wie ihm geschieht, hat er wenige Augenblicke später einen Schwall "Ihr-wisst-schon-was" im Gesicht, welches Kunimasa auch noch ungeniert und zielbewusst in dessen Haut einreibt ... wirre Dinge von sich gebend, wie Norio sei selber schuld, da er nackt herumliefe und alle provoziert. Er müsse seinen neuen Besitz markieren.
Das ist eindeutig zu viel für Norio und er beschliesst sein Haus nicht mehr zu verlassen und sich krank zu stellen, sodaß seine Mutter glaubt, er würde in der Schule gemobbt.
Doch der scheinbar perverse Kunimasa sucht ihn auf und tischt ihm eine absolut irre Weltanschauungstheorie auf: *Achtung jetzt kommt`s* ^^
Während die "gewöhnlichen" Menschen zu den Primaten, oder einfach augedrückt der "Affen-Klasse" gehören, gibt es noch eine weitere Unterart der Menschheit, die sog. "Zoologische Klasse". Diese teilt man wiederrum in die Hunde-, Katzen-, Bär-, Drachen-, Schlangen-, und Meeresvolk-Gruppen auf.
Diese Zoo-Menschen machen aber nur einen geringen Teil der Menschheit aus, da sie leider nicht sehr fruchtbar sind. Doch dafür haben sie sich ihre tierischen Eigenschaften erhalten, die sie bewusst ausleben können, während die "Affen-Klasse" sie nur unbewusst erleben kann und nicht mal was von der Existenz der "Zoologischen Klasse" weiß.
Je mehr Kunimasa von diesem System erzählt, desto für verrückter hält ihn Norio ... bis dieser sich prompt in einen Jaguar verwandelt, auf den Jungen stürzt und ihn verärgert in den Kopf beisst.
Nun bleibt Norio nichts anderes übrig, als diese wahnwitzige Wahrheit zu akzeptieren.
Doch es kommt noch besser: Norio soll laut Kunimasa eine "Zwischenstufe" sein, ein "fehlendes Glied" zwischen der "Affen-Klasse" und der "Zoologischen Klasse". Diese Art ist sehr selten, extrem fruchtbar und daher ein begehrtes Paarungs-Subjekt, sogar für die "Affen-Klasse".
Doch nun hat Kunimasa ihn als Brutpartner ausgewählt und will mit ihm ein Kind zeugen. Ja genau, mit einem "Männchen" ... denn die Wissenschaftler der "Zoologischen Klasse" haben im Laufe der Zeit, zur Erhöhung der Fertilizationsrate, eine Erfindung entwickelt, die auch die Schwängerung eines Zoo-Mannes ermöglichen soll! 0_0
Doch da ist noch der verliebte "Bär" Kumakashi, welchem die Pläne "dieser Wildkatze" so gar nicht gefallen. Ausserdem gibt es noch Kunimasas männerhassenden Halbbruder Yonekuni Madarame, der nur durch sehr intensiven Körperkontakt *zwinker* in der Lage ist seine Körpertemperatur zu regulieren, sowie Kunimasas aktuelle Brutpartnerin ( sprich: Freundin ), die natürlich auch was gegen ihren Nebenbuhler hat.
Zu allem Übel muß Norio noch mit Schrecken feststellen, daß der Pheromon-Geruch seines selbsternannten Brutpartners ihn immer mehr in Extase versetzt. ^_^


REVIEW:

Und das ist erst der Beginn einer der irrwitzigsten Geschichten, die ich jemals in meinem Leben gelesen habe!
Irrwitzig - und wie! ^^ Die "Liebespistolen" haben sich spätestens nach dem zweiten Band zu einem meiner Lieblings-Yaoi-Manga entwickelt.

Die Zeichnungen sind zwar nicht so ganz mein Stil ... mit den wulstigen Lippen und sehr grossen Händen ... obwohl die Männer hier richtig "männlich" aussehen: groß, breitschultrig, muskulös!
Die tolle Story macht diesen wintzigen Makel aber mehr als wett.

Leidenschaftliche Küsse und erotische Vorspiele gibt es genügend. Die wenigen Sexszenen sind zwar dezent, aber vorhanden.


FAZIT:
Wer auf durchgeknallte Yaoi-Fantasy-Komödien steht, ist hier genau richtig!
Links oder Bilder:
Die Serie läuft noch in Japan.

Die Bilder, die auf dieser Seite angezeigt werden, liegen nicht auf meinem Server, sondern meistens auf den Seiten, auf die die Links zeigen. Ich möchte mich im Voraus dafür entschuldigen, falls es deswegen zu Problemen kommt.
Bitte schickt mir in diesem Fall eine Mail an pakistan dating sites free.
Danke


pakistani dating website free